Haufe-Lexware übernimmt die LSL AG

LSL [Haufe Mediengruppe-17.02.11] Haufe Gruppe weiter auf Expansionskurs zum integrierten Lösungsanbieter

Die Freiburger Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, eines der führenden Software- und Medienunternehmen, übernimmt die Literatur-Service Leipzig (LSL) AG zu 100 Prozent rückwirkend zum 1. Januar 2011. Damit erweitert die Haufe Gruppe ihr Portfolio um eine Beschaffungsplattform für Verlagsprodukte mit Schwerpunkt auf den B2B-Bereich.

Die Literatur-Service Leipzig (LSL) AG bietet eine innovative Intranet-Einkaufsplattformen, mit deren Hilfe vor allem Konzerne automatisierte und mit den kundeneigenen Systemen integrierte Beschaffungsprozesse abbilden können. LSL konsolidiert dabei das Beschaffungsvolumen seiner Kunden über alle Verlage und bietet spezifische Logistikservices. LSL unterstützt seine Kunden darin, Contentprodukte, von Zeitschriften über Fachliteratur bis zu elektronischen Lösungen, aus einer Hand kostenoptimiert zu beschaffen und zentral über angepasste Portale zu verwalten. Zu den Kunden von LSL zählen u.a. E.ON, MAN, SAP und Siemens.

„Mit dem Erwerb von LSL werden wir dem Wunsch vieler unsere Kunden gerecht, Beschaffungsprozesse zu vereinheitlichen und Verlagsprodukte aus einer Hand zu beziehen“, so Markus Reithwiesner, Holding Geschäftsführer der Haufe Gruppe. „Wir können damit in Zukunft neben den eigenen Haufe-Lexware-Lösungen ein komplettes Angebot auf unseren Portalen bieten“, so Reithwiesner weiter.

Die LSL AG wurde im November 1991 von Jürgen Tschirner gegründet und beschäftigt heute 50 Mitarbeiter. Tschirner bleibt auch nach der Übernahme Geschäftsführer. „Ich freue mich darauf, mit der Haufe Gruppe den Wachstumskurs von LSL in Zukunft weiter fortsetzen zu können“, ergänzt Tschirner.

Quelle Pressemitteilung: www.haufe.de (17.02.2011)

Schreiben Sie einen Kommentar