„BILD dir deine Werbung“

2009-02-16 191930[axel springer-16.02.2009] BILD ruft zum größten Wettbewerb aller Zeiten auf / 60 000 Euro Honorare für die Sieger

Nach der erfolgreichen Etablierung der 1414-Leserreporter ruft BILD jetzt unter dem Motto „BILD dir deine Werbung“ erstmals alle Leser, Werbeagenturen, Studenten und Kreative dazu auf, Werbung für BILD zu gestalten.

Ab 17. Februar 2009 können alle Kampagnen-Ideen direkt über die Internetseite von BILD.de hochgeladen werden. Die besten Vorschläge für Print- oder Plakatanzeigen sowie für die besten Werbespots setzt BILD in den kommenden Monaten professionell um – und die Sieger erhalten Honorare von insgesamt 60 000 Euro.

Das Prinzip des so genannten „User Generated Advertising“ ist dabei denkbar einfach: Jeder kann seine Ideen BILD vorstellen und damit im Wettbewerb der Kreativen teilnehmen. Ob Privatpersonen, Künstler, Studenten oder professionelle Werber – es gibt keine Einschränkungen. Die eingesandten Arbeiten begutachtet eine Jury, die sich aus hochkarätigen Werbeprofis wie Jean Remy von Matt, Amir Kassaei und Sebastian Turner sowie aus Experten der BILD-Chefredaktion und Verlagsleitung zusammensetzt. Die jeweils drei besten Ideen für Print/Plakat und TV/Kino-Spot werden ausgewählt und spätestens im nächsten Jahr umgesetzt. Die Sieger einer Kategorie erhalten für ihre Arbeiten ein Honorar: für den 1. Platz 15 000 Euro, für den 2. Platz 10 000 Euro und für den 3. Platz 5000 Euro. Teilnahmebedingungen unter www.bild.de oder www.bilddirdeinewerbung.de .

BILD-Chefredakteur Kai Diekmann zu seiner Idee: „Nach unserem großen Erfolg mit den Leserreportern folgt nun die nächste Stufe sich an BILD zu beteiligen. Das ist die Demokratie der Kreativität! Jeder kann mitmachen, jede Idee zählt. Wir wollen mit dieser Initiative natürlich nicht alle Werber arbeitslos machen – hoffen aber natürlich auf geniale und kreative Leistungen unserer Leser. Und ein schöner Nebeneffekt ist: Die Leser beschäftigen sich jetzt noch stärker mit der Marke BILD.“

Seit Beginn der Leser-Reporter im Juli 2006 wurden mehr als 400 000 Leser-Fotos eingeschickt. BILD hat davon bis heute 9571 Fotos gedruckt und mit mehr als 1,7 Millionen Euro Leser-Reporter-Honorar belohnt. 956 Leser-Reporter-Storys wurden zu Aufmachern in der Bundesform oder in regionalen Formen. Für ein Foto in der nationalen BILD-Ausgabe erhalten die Einsender 500 Euro Honorar, für ein regional veröffentlichtes Foto 100 Euro. Verkauft BILD ein Foto oder ein Video weiter, erhält der Leser-Reporter 50 Prozent des Honorars. Seit Dezember 2008 honoriert BILD auch das beste Video der Woche mit 1000 Euro.

Quelle Pressemitteilung: www.axelspringer.de (16.02.2009)

Schreiben Sie einen Kommentar