juris mit starkem Umsatz- und Ergebniswachstum

2008-06-30 194410s[juris GmbH-30.06.2008] Saarbrücken – Die juris GmbH, Dienstleister für elektronische Rechtsinformationen, hat auch das Geschäftsjahr 2007 mit einem Umsatzzuwachs abgeschlossen.

Die juris GmbH erzielte im Geschäftsjahr 2007 mit einem Gesamtumsatz von 28,6 Millionen Euro ein Plus von 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr (Vorjahreswert: 27,4 Millionen Euro). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 2007 liegt 11,7 Prozent über dem Vorjahresergebnis.

Dr. h. c. Gerhard Käfer, Sprecher der Geschäftsführung: „Die positive wirtschaftliche Entwicklung im letzten Jahr zeigt, dass wir mit unserer strategischen und innovationsgetriebenen Neuausrichtung der vergangenen Jahre den richtigen Weg eingeschlagen haben. Der konsequente Ausbau unseres Angebotes an Online-Rechtsinformationen mit Inhalten renommierter Verlage und die Weiterentwicklung unserer Software entspricht den Bedürfnissen und dem sich ändernden Informationsverhalten unserer Kunden.“

Im Frühjahr 2007 startete das Gesetzesportal in Kooperation mit dem Bundesanzeiger Verlag, ein bislang einmaliges Informationstool zum kompletten Werdegang eines Gesetzes, das auf den Informationsbedarf zu aktuellen Gesetzgebungsarbeiten, Gesetzen und Vorschriften des Bundesrechts zugeschnitten ist.
Im Herbst wurde gemeinsam mit der Deutschen AnwaltAkademie das AnwaltZertifikatOnline live geschaltet, mit Online-Seminaren zur Fortbildung für Fachanwälte. Damit können Anwälte einen Teil ihres Fortbildungsbedarfs online abdecken. Die Prüfungen werden bei erfolgreicher Absolvierung durch die DAA zertifiziert und durch den AnwaltVerein als Fortbildungsmaßnahme anerkannt.

Daneben wurden die verfügbaren Rechtsinformationen erheblich ausgebaut, etwa mit dem Klassiker der zivilrechtlichen Kommentarliteratur – dem „Staudinger“ des Verlages Sellier/de Gruyter. Inzwischen sind 54 Zeitschriften- und 129 Buchtitel bei juris im Volltext verfügbar.

Auch das Geschäftsfeld der elektronischen Dienstleistungen konnte erfolgreich ausgebaut werden. So wurde zu Beginn des Jahres 2007 durch den Amtschef der Bayerischen Staatskanzlei, Ministerialdirektor Walter Schön, die von juris entwickelte Datenbank BAYERN-RECHT offiziell freigeschaltet. Darüber hinaus konnte juris Ausschreibungen zur Erstellung eines elektronischen Rechtsinformationssystem der Bundesländer Niedersachsen und Baden-Württemberg für sich entscheiden und sich damit gegen die Mitbewerber durchsetzen.

Über juris:
Die juris GmbH, das Juristische Informationssystem für die Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Saarbrücken, ist führend auf dem deutschen Markt für elektronische Rechtsinformationen. Die enge Zusammenarbeit mit den Dokumentationsstellen des Bundesverfassungsgerichts und der fünf obersten Gerichtshöfe des Bundes gewährleistet die hohe Qualität des Informationsangebotes. juris wird von allen deutschen Gerichten genutzt, ebenso von Universitäten, Verwaltungen des Bundes und der Länder, Verbänden, der Wirtschaft, Rechtsanwälten und einer Vielzahl von Juristen. Mit mehr als 15 Millionen Dokumenten verfügt juris in Deutschland über die größte Informationssammlung relevanter Entscheidungen zu Rechts- und Wirtschaftsfragen. Neben seinen Online-Angeboten bietet juris auch Printprodukte an.

Quelle Pressemitteilung: www.juris.de (30.06.2008)

Schreiben Sie einen Kommentar